Interview mit Karsten Tadda zum Basketball Jubiläum

Bildquelle: (c) EWE Baskets Oldenburg

Nur noch wenige Tage bis zu unserem Jubiläum.

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und wir warten sehnsüchtig das es endlich los geht.

Wir haben unserem erfolgreichsten Jugendspieler, Karsten Tadda, ein paar Fragen zum SV Gundelsheim gestellt. Karsten wurde mit der D-Jugend des SV Gundelsheim 2001 Bayerischer Meister.

Wir freuen uns dass er sich die Zeit genommen hat, uns ein paar Fragen zu beantworten:

 

 

 

SVG: Was war zuerst… das Ei oder das Huhn? Besser gesagt, bei Dir das Laufen oder Dribbeln?
Karsten: 😊 denke wie bei jedem anderen Kind auch war bei mir das Laufen zuerst. Allerdings gehe ich davon aus, dass ich schon bald Interesse am Ball gefunden habe.

SVG: Wann hat Deine Karriere beim SV Gundelsheim begonnen?
Karsten: Soweit ich mich erinnern kann, habe ich mit 5 Jahren das Basketball spielen beim SV Gundelsheim begonnen.

SVG: Verfolgst Du noch die Spiele des SV Gundelsheim (Internet/Live)?
Karsten: Leider fehlt mir die Zeit die Spiele zu verfolgen. Ich war vor zwei Jahren das letzte Mal in der Halle und habe ein Spiel gesehen.

SVG: Was war Dein schönster Moment in Gundelsheim?
Karsten: Ich würde sagen da gibt es so einige. Schließlich haben wir einige Meisterschaften mit dem SV Gundelsheim gewonnen.

SVG: Wie beurteilst Du die Regionalligahelden von damals?
Karsten: Das ist natürlich Wahnsinn. Schon fast bisschen unvorstellbar wie man in der kleinen Schulturnhalle auf Regionalliga Niveau spielen konnte. Mein Vater hat mir aber Bilder gezeigt und mir einiges davon erzählt

SVG: Haben die Regionalligahelden eine Chance im Allstar Game gegen die aktuelle Gundelsheimer Auswahl?
Karsten: Ich bezweifle das sie Chancen haben, weil sie doch mittlerweile in die Jahre gekommen sind und keiner von Ihnen mehr regelmäßig Basketball spielt 😉

SVG: Wer wird mehr scoren? Dein Onkel oder Dein Vater?
Karsten: Puh schwere Frage, beide werden sicherlich teamorientiert spielen und nicht unbedingt aufs Scoring schauen.

SVG: Was macht den SV Gundelsheim aus? (3 Schlagwörter)
Karsten: Spaß, Vielfalt an Sportarten, Heimat

SVG: Kannst Du Dich noch an all Deine Teammates in Gundelsheim erinnern?
Karsten: Ich gehe davon aus, dass ich noch fast alle zusammen bekomme. Ich habe erst vor kurzem wieder Bilder von der damaligen Zeit angeschaut.

SVG: Was sagt Dir Goosers und Bascats?
Karsten: Im ersten Moment haben die beiden Namen mir nichts gesagt. Goosers ist mir immer noch ein Fremdwort. Bei Bascats habe ich mir eigentlich sofort eine Damenmannschaft vorgestellt, aber nach kurzer Recherche heraus gefunden, dass es eine gemischte Freizeitmannschaft des SV Gundelsheim ist 😉

SVG: Wer war bis jetzt Dein bester Coach 😉?
Karsten: Beim SV Gundelsheim darf ich natürlich Karl-Heinz Brütting und meinen Vater nicht vergessen. Danach als Profi habe ich Christian Bischof viel zu verdanken und Chris Fleming.

SVG: Wer ist Dein Basketballvorbild?
Karsten: Ich habe kein direktes Vorbild. Als ich jung war sollte es immer jemand sein der mir nahe war, sozusagen zum Anfassen.

SVG: Mit wem hättest Du gerne mal in einer Mannschaft gespielt (die Gundelsheimer sind aber raus 😉).
Karsten: Um ehrlich zu sein hätte ich gern noch ein Jahr länger mit Dirk Nowitzki zusammengespielt. Der eine Sommer mit ihm war dann doch ein bisschen kurz.

SVG: Was wünscht Du der Basketballabteilung in den nächsten 40 Jahren? 😊
Karsten: Wünsche den Gundelsheimer Basketballern natürlich weiterhin viel Erfolg. Der Spaß sollte bei all dem Ehrgeiz und der Anstrengung nicht vernachlässigt werden.

SVG: Wann können wir Dich wieder im Gundelsheimer Trikot erwarten 😉? Falls Du das Try-out bestehst.
Karsten:  Mal sehen, ob es dazu kommt. Aber erstmal habe ich noch ein paar Jahre Basketballkarriere vor mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.