BASCATS – 29. Platz beim Pfingstcup

Nach Platz 37 im letztem Jahr konnten sich die Bascats um 8 Plätze verbessern.

Zwei Siege und zwei Niederlagen standen am Ende der Vorrunde am Pfingstsamstag auf dem Scoreboard. Fast hätten die Bascats die Finalrunde erreicht. Die knappe Niederlage im ersten Spiel verhinderte den ersten Finalrundeneinzug der Katzen aus Gundelsheim.

Ein WAHNSINNS ERFOLG. Am Pfingstsonntag ging es um Platz 21 bis 30.

Am Sonntag gab es für das Team nicht viel zu holen. Drei Spieler aus der Starting Five konnten verletzungsbedingt nicht mehr antreten (Corell Clark, Christoph Endres und Björn Damke). Kurzfristig konnte noch Markus Leuschner und Andre Seeger nach verpflichtet werden.

Vier Niederlagen in Serie mussten die Bascats hinnehmen und belegten den letzten Platz in der Platzierungsgruppe.

In einem spannenden Spiel am Montag Vormittag konnte man sich durch einen Sieg den 29. Platz ergattern.

Nach Platz 28 im Jahre 2017 ist das die zweitbeste Platzierung der Bascats beim Pfingstcup.

Über eine Platzierung mit einer “2” am Anfang kann man sich immer sehr freuen, da die Bascats mit einer Frauenquote von 50% bei diesem Turnier antreten (Gesamtfrauenquote 10%).  Man spielt bei diesem Turnier fast ausschließlich gegen reine Männerteams und kann aus diesem Grunde sehr stolz auf das Erreichte sein.